Solo-Arena-Tour mit THE RAMPAGE im Tokyo Dome für 2 Tage

THE RAMPAGE from EXILE TRIBE veranstaltet ab Juli eine Solo-Arena-Tour “THE RAMPAGE LIVE TOUR 2021 REBOOT ~WAY TO THE GLORY~”, bestehend aus 17 Auftritten an 7 Orten in ganz Japan.

THE RAMPAGE führte mit ihrem 3. Album “REBOOT” im März und April dieses Jahres eine Hallentour als “Prologtour” durch. Die Tour, die jetzt ernsthaft beginnen wird, beginnt am 1. Juli in der Osaka-jo Hall, der Arena von Osaka, dem Geburtsort des Leaders und Sängers Kazuma Kawamura, und der Arena von Aomori, dem Geburtsort des Leaders LIKIYA am 29.08. Außerdem findet am 17. und 18. Juli eine Performance im Tokyo Dome statt, was einer der Träume von THE RAMPAGE war.

Der Fanclub von EXILE TRIBE, EXILE TRIBE FAMILY, akzeptiert ab dem 31. Mai ab 15:00 Uhr Vorreservierungen für Tickets. Danach werden Tickets für Mitgliederdienste wie LDH Official Mobile vorgezogen und dann ab 10. Juni der allgemeine Vorverkauf abgehalten.

THE RAMPAGE LIVE TOUR 2021 REBOOT ~ WAY TO THE GLORY ~

1. Juli 2021 (Do) Osaka-Jo Hall, Präfektur Osaka
2. Juli 2021 (Fr) Osaka-Jo Hall, Präfektur OsakaJuli 2021 (So) Osaka Castle Hall, Präfektur Osaka
5. Juli 2021 (Mo) Osaka-Jo Hall, Präfektur Osaka
9. Juli 2021 (Fr) Marine Messe Fukuoka A Building, Präfektur Fukuoka
10. Juli 2021 (Sa) Marine Messe Fukuoka A Building, Präfektur Fukuoka
11. Juli 2021 (So) Marine Messe Fukuoka Aubilding, Präfektur Fukuoka
17. Juli 2021 (Sa) Tokyo Dome, Tokio
18. Juli 2021 (So) Tokyo Dome, Tokio
24. Juli 2021 (Sa) Toki Messe, Niigata Convention Center, Präfektur Niigata
25. Juli 2021 (So) Toki Messe / Niigata Convention Center, Präfektur Niigata
14. August 2021 (Sa) Sekisui Heim Super Arena, Präfektur Miyagi
15. August 2021 (So) Sekisui Heim Super Arena, Präfektur Miyagi
21. August 2021 (Sa) Nagano City Olympic Memorial Arena M-Wave, Präfektur Nagano
22. August 2021 (So) Nagano City Olympic Memorial Arena M-Wave, Präfektur Nagano
28. August 2021 (Sa) Sakari Unyu Arena, Präfektur Aomori
29. August 2021 (So) Sakari Unyu Arena, Präfektur Aomori

Quelle: https://natalie.mu/music/news/430212